Region mitten in Europa

Alte Eisenbahnbrücke über die Oder
Bild: babelsberger - Fotolia.com

Die deutsche Hauptstadtregion liegt mitten in Europa, „an der Nahtstelle Westeuropas zu den Wachstumsmärkten Nord-, Mittel und Osteuropas“ (Leitbild, S. 8). Aus ihrer geografischen Lage hat die Region erheblich profitiert. Wirtschaftlich und politisch sind in den Jahren seit 1990 viele historische Bezüge wieder aufgenommen und zugleich neue internationale Kontakte aufgebaut worden. Berlin-Brandenburg ist eine der großen Metropolregionen Europas. Zugleich versteht sie sich als Tor in die mittel- und osteuropäischen Staaten.

Mit dem Leitbild hat sich die Region die Aufgabe gesetzt, ihre Verbindung zu anderen Metropolregion sowie insbesondere zu den polnischen Nachbarn weiter zu vertiefen. Einige wesentliche Schritte auf diesem Weg sind der neue Flughafen Berlin-Brandenburg-International (BER), der Ausbau der Oder-Partnerschaft sowie die Intensivierung der Beziehungen zu anderen Metropolregionen.

Berlin und Brandenburg haben im Rahmen des Netzwerkes “Oder-Partnerschaft” die Absicht, „die Kooperation in der Oderregion zu vertiefen, um gemeinsam wirtschaftliche Chancen zu nutzen“ (Leitbild, S. 9). Sie haben mit dieser Zielsetzung im April 2006 gemeinsam mit weiteren deutschen und polnischen Regionen und Städten das Netzwerk „Oder-Partnerschaft“ ins Leben gerufen. Mit diesem Ansatz verfolgen sie das Ziel, den Raum diesseits und jenseits der Oder eng zu vernetzen und ihn zu einem auf möglichst vielen Gebieten kooperierenden dynamischen Wirtschaftsraum zu entwickeln

Ein weiterer wichtiger Kooperationspartner für die Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg ist die russische Hauptstadt Moskau. Sowohl von Brandenburger wie auch von Berliner Seite bestehen sehr gute Kontakte zum Departement für Internationale Zusammenarbeit des Oberbürgermeisteramtes der Stadt Moskau.

Berlin und Brandenburg haben sich mit den anderen ostdeutschen Ländern dazu verabredet, Projekte im „Nord-Süd-Korridor zu bündeln, um einen effektiven Beitrag zu wirtschaftlichem Wachstum, sozialer Stabilität, Innovation und nachhaltiger Raumentwicklung zu leisten. Besonderes Augenmerk liegt hierbei insbesondere auf einem Ausbau des Technologietransfers und der Verkehrswege.

Weiterführende Links / Informationen / gemeinsame Aktivitäten: